Vietnam – Da Nang / Cat Tien 10-11 Okt 2018

Heute Nachmittag sind wir im Nationalpark in Cat Tien angekommen. Ja wir 🙂 Mein Freund Christoph und ich haben uns heute morgen am Flughafen von Ho-Chi-Minh City getroffen und werden einen Monat zusammen reisen 🙂 *freu*

Gestern in Da Nang habe ich nicht wirklich viel unternommen. Dafür habe ich wieder ein sehr schönes Café entdeckt. Das Clover Coffee. Dort gab es Coconut Koffee und Jasmintee. Das Café ist mit Holzmöbeln und Blumen und Büchern geschmückt und in grün gestrichen. Ich habe lange dort gesessen und die nächsten Tage geplant und Hotels angeschaut. Es war sehr entspannt. Um 12 Uhr wurde ich dort rausgeworfen wegen Mittagspause und ich bin in nächste Café gelaufen. So ging es den ganzen Tag bis zum Abendessen 🙂 ich habe eine App für vietnamesische Restaurants entdeckt. Sehr cool. Sie heißt Foody und man kann dort die Restaurants in der Nähe sehen und deren Menü und die Bewertungen von Gästen. Abends hab ich mir ein Restaurant mit Banh Xeo (Reiscrepe mit Garnelenfüllung) ausgesucht. Als ich dort ankam hing draußen ein großes Leuchtschild mit der Aufschrift „100% vegan food“. Da hab ich mich gefreut und bin reingegangen um dort auf der Speisekarte Reis mit Huhn, Rindersuppe und Fisch zu finden 🙂 Hier ist alles etwas anders 😉

Nachts um vier bin ich dann zum Flughafen gefahren um nach Ho-Chi-Minh  City zu fliegen. Christoph kam morgens aus Frankfurt dort an und wir haben uns von dort auf den Weg nach Cat Tien gemacht.

Erst haben wir den local Bus Nr. 119 genommen, der direkt vom Flughafen zum Mien Tay Busbahnhof fährt. 20000 Dong (0,9€) und eine Stunde Busfahrt durch Saigon 🙂 Am Busbahnhof hatten wir dann sehr lange Zeit und haben uns ein Banh Mie (Baguette, Überbleibsel der der französischen Besatzungen) geholt. Mit Ente und Schinken. Wieder sehr lecker 🙂 Dann ging es los mit dem Sleeper Bus nach Da Lat wobei wir auf halber Strecke nach 4 Stunden ausgestiegen sind weil das der einfachste Weg nach Cat Tien ist. Unsere Unterkunft hat ein Auto geschickt und wir wurden am Straßenrand aufgegabelt 🙂

 

Wir haben einen Holz-Bungalow mit Terasse und Hängematte direkt am Fluss in einem schönen kleinen Garten. Die Anlage heißt Spirit Garden und ist direkt in der Nähe des Eingangs zum Nationalpark. Der Besitzer ist sehr lustig und hat uns die Wege im Nationalpark erklärt. Beim Abendessen haben seine kleinen Hunde um uns rum gespielt und es hat gewittert und geregnet. Ein richtiges Tropengewitter 🙂 Das Essen wird von der Familie zubereitet. Wir fühlen uns sehr wohl und hoffen dass heute Nacht das Moskitonetz hält. Die gibt es hier am Fluss nämlich zu tausenden.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s