Kambodscha – Koh Rong Samloen 21-23 Okt 2018

Soooo, leider war das Wlan sehr schlecht, daher erst jetzt ein kurzer Bericht über die Insel.

Die Insel Koh Rong Samloen ist die ruhigere der beiden südlichen Inseln unterhalb von Sihanoukville. Leider haben wir davon nicht viel mitbekommen da es in unserer Unterkunft einige Baustellen und Projekte gibt die dazu geführt haben dass der Geräuschpegel tagsüber und früh morgens sehr sehr laut war. Tagsüber Maschinengeräusche, Rasenmäher (den ganzen Tag), Hämmern usw… Und morgens die Bagger. Nachdem am zweiten morgen der Bagger um 4:30 Uhr angefangen hat, haben wir die Nacht umsonst bekommen und durften in einen Bungalow der weiter weg von der Baustelle ist ziehen. Schon mal gut aber mittags schlafen ging eben auch nicht weil überall gearbeitet wurde. Soviel zur Unterkunft Paradise Villas.

Die Insel und der Strand sind wunderschön. Weißer Sand, türkisblaues Meer, Ruhe am ganzen Strand. Überall Hängematten und Schaukeln und wenig los. Paradies 🙂 Es gibt nur kleine Bungalowanlagen und einige wenige kleine Resorts. Restaurants gibt es nur in den dazugehörigen Bungalows, man kann aber überall hinlaufen und überall essen auch wenn man kein Gast dort ist. Also wenig Party und alles sehr sehr entspannt. Es gibt zwei Supermärkte bei denen man Getränke und Strandutensilien kaufen kann. Und sogar eine kambodschanische SIM Karte. Haben wir direkt gekauft und gleich Guthaben aufgeladen. Mit Nummern freirubbeln und Code durch Anruf durchgeben. Wie früher in unserer Jugend 🙂 Hat 2 Dollar pro Karte gekostet und 1 Dollar Guthaben, ca 6GB gültig für sieben Tage. Da kommen einem die Mobilfunkpreise in Deutschland doch irgendwie ein bisschen hoch vor… 🙂

Ansonsten haben wir nichts unternommen außer im Meer zu planschen oder am Strand entlang zu laufen. Oder auszuruhen, wenn möglich.

Wenn der Lärm nicht gewesen wäre hätten wir hier traumhafte erholsame Tage erlebt. Das holen wir aber in den nächsten Tagen nach 🙂

Heute geht es erst mal weiter mit dem Giant Ibis Bus von Sihanoukville nach Phnom Penh (ca 5 Stunden) für 2 Tage und danach in den Osten zu den Elefantenreservaten 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s